Knapper Sieg am 1. Spieltag

 

Nach dem Abstieg aus der Oberliga haben wir nun unser erstes Spiel der neuen Saison in der Landesliga absolviert. Der Gegner war der SC Pinneberg, den wir zum ersten Mal im Elbestadion begrüßen durften. Bisher gab es nur Vergleiche in den Hallenrunden, die wir allesamt für uns entscheiden konnten.

Auch diesmal konnten die Jungs des SCP nichts Zählbares gegen uns holen.

In einem sehr ausgeglichenem Spiel wäre ein Unentschieden das wohl gerechtere Ergebnis gewesen, da der SCP auch eine Vielzahl an Möglichkeiten zu Buche stehen hatte, aber das glücklichere Ende hatten unsere Jungs.

 

In der ersten Hälfte war es ein vorsichtiges Abtasten, da beide Teams in der Vorbereitung kein Testspiel absolviert hatten. Es dauerte bis zur 22. Spielminute, in der Janko sein erstes Tor im Dress der Wedeler zum 1:0 erzielte. Im direkten Gegenzug fingen wir uns durch eine Unachtsamkeit in der Defensive den 1:1 Ausgleich.

 

Nach der Pause legten wir eine Schippe drauf und erzielten in den Minuten 36. und 42. die Tore zum 2:1 & 3:1 jeweils durch Aivas. In der Folge versuchten wir das Spiel zu beruhigen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten. In der 56. Spielminute pfiff der Schiedsrichter dann Elfmeter für SCP, warum wusste keiner so genau. Dieser wurde zum 3:2 verwandelt. Nach einem Freistoß für unsere Jungs am gegnerischem Strafraum, der nicht gut ausgeführt wurde, fingen wir uns einen Konter durch den Pfeilschnellen Außenspieler von SCP zum 3:3. Ärgerlich, da vermeidbar.

 

In der Schlussminute kombinierten wir uns über rechts an die Grundlinie und eine scharfe Hereingabe konnte Tim zum vielumjubelten 4:3 (70.) über die Linie drücken.

 

Die ersten 3 Punkte in dieser Saison haben wir im Sack, jetzt heißt es Konzentration auf die nächste Heimaufgabe gegen Buchholz 08 am 17.09.2017

 

Sportliche Grüße

Christian

 

C-Jugend hat den Aufstieg geschafft!

Nach einer aufregenden Landesligasaison haben wir mit unserem 2003er Jahrgang den Sprung in die U14-Oberliga geschafft. Als Tabellenfünfter, hinter den „großen“ vier HSV, St.Pauli, E.Norderstedt und Victoria, konnten wir uns für die Oberliga qualifizieren.
Mit einer Bilanz von 4 Siegen, 1 Unentschieden und 4 Niederlagen mit einer Tordifferenz von 17:43 Toren. Besonders schlagen hier die beiden hohen Niederlagen gegen den HSV mit 0:13 und Norderstedt 0:14 zu buche. Gegen St.Pauli schlugen wir uns achtsam mit 1:5.
Im letzten Saisonspiel gegen den FC Elmshorn hätte uns ein Punkt gelangt, letztendlich gewannen wir dieses kuriose Spiel mit 4:3. Zu dem für dieses Spiel angesetzten Schiedsrichter könnten wir hier einen ganz großen extra Bericht schreiben, aber das ist nicht unser Niveau.

In der kommenden U14 Oberliga Saison erwarten uns allesamt schwere Spiele. Alle großen Nachwuchsleistungszentrum-Vereine sowie die starken Vertreter aus dem Osten von Hamburg sind im Frühjahr mit dabei. Nach den bisherigen Ergebnissen werden wir als einziger Verein aus dem Hamburger Westen in dieser Liga vertreten sein.
Wir wollen in der Frühjahrsrunde einfach unseren Spaß behalten und aus den evtl. Niederlagen eine Menge lernen.

Zudem erhoffen wir uns noch den einen oder anderen Neuzugang, der uns qualitativ weiterhelfen kann und unseren Kader breiter aufstellen lässt.

Seit über 6 Jahren trainieren wir nun unsere Jungs und mit dem nun erfolgtem Aufstieg in die Oberliga haben wir, so denke ich zumindest, unseren Höhenpunkt erreicht. In all diesen Jahren haben wir eine stetige Weiterentwicklung bei unseren Jungs erkennen können.
Das gibt uns Trainern auch ein klein wenig die Hoffnung, dass bei einigen das volle Leistungsniveau noch nicht erreicht ist. Ein Saisonziel geben wir dieses Mal nicht aus. Wir wollen lernen und schauen nur von Spiel zu Spiel.

Mit sportlichem Gruß
Christian & Erdal

 

1. C-Jugend Landesliga – 1. Sieg in dieser Saison

 

Am Sonntag empfingen wir den SC Nienstedten im heimischen Elbestadion. In der letzten Saison haben wir drei ganz wichtige Punkte um den Aufstieg gegen Nienstedten eingefahren. In dieser Saison waren die Vorzeichen etwas andere. Mit einem Sieg gegen Hetlingen reisten die Hamburger zu unserem Heimspiel. Wir waren also gewarnt und dementsprechend gut gewappnet.

 

In den ersten zehn Spielminuten kesselten wir den Gegner in deren Hälfte ein und gingen verdient mit 1:0 durch einen direkten Freistoß durch Marc-Lucas in Führung. Mit einem Gefühl von Sicherheit ließen es unsere Jungs etwas ruhiger angehen und wir überließen den Gästen das Spiel. Nur aufgrund von starken Paraden von Phil konnten wir die knappe Führung in die Pause retten.

 

Nach der Pause und entsprechender Halbzeitansprache waren wir wieder hellwach. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff erzielten wir per Foulelfmeter das 2:0. Marc-Lucas verwandelte im Nachschuss. Eben jener Marc-Lucas trug sich im Laufe des Spiels noch ein weiteres Mal in die Torschützenliste ein. So wie auch Marcel, Aivas und Justin. Ein weiteres Lob von uns Trainern hat sich Tim verdient, eine ganz starke läuferische & kämpferische Einstellung, wodurch eine Menge an Torchancen entstanden sind.

Das Spiel endete mit 6:1. Ein trügerisches Ergebnis und wohl auch um 2 Tore zu hoch.

 

Die vielen Fehler, die im Spielaufbau gemacht wurden, resultierten aus zu lasch gespielten Pässen oder eben einer großen Ungenauigkeit. Gegen spielstärkere Gegner können uns diese Fehler auch ganz schnell auf die Verliererstraße bringen und die ganz starken Gegner kommen erst noch.

Da werden wir im Training hart daran arbeiten, um diese Leichtfertigkeit abzustellen.

 

In der nächsten Woche gastieren wir beim SC Victoria. Die Jungs von der Hoheluft haben sich nach anfänglichen Schwierigkeiten mittlerweile gefangen und uns erwartet ein ganz schweres Spiel. In der letzten Saison sind wir ebenfalls auf deren Kunstrasen böse unter die Räder gekommen. Dies gilt es diesmal zu verhindern. Vielleicht können wir mit einer sehr konzentrierten Vorstellung den einen oder anderen Punkt entführen.

 

Mit bisher 4 Punkten aus 2 Spielen stehen wir aktuell gut da. Auch in Hinsicht auf das ausgefallene Spiel in Poppenbüttel, wo wir uns auch ausrechnen etwas an Punkten mitzunehmen. Die vorderen 3 Plätze scheinen bereits vergeben zu sein (HSV, St.Pauli, Norderstedt), aber dahinter ist eine Menge möglich.

 

Am Sonntag waren im Kader: Phil, Tobias, Marc, Billy, Bugra, Marc-Lucas, Malik, Aivas, Marcel ,Alex, Tim, Fynn, Jan, Justin, Lennart

 

Christian Buhrke

Trainer

 

C-Jugend Landesliga Auftakt….zumindest nicht verloren.

 

Am Sonntag empfingen wir im heimischen Elbestadion den Walddörfer SV zu unserem ersten Landesligaspiel. Ohne vorher jemals auf dem 11er Feld gespielt zu haben, mussten unsere Jungs nun in das kalte Wasser springen. Die Anfangsphase war geprägt von Zweikämpfen und Fehlpässen aufgrund von Nervosität. Doch nach rund zehnminütiger Spielzeit nahmen wir das Heft des Handelns in die Hand und spielten uns immer weiter vor das Tor der Walddörfer. Einen etwas zu genauen Schuss aufs Tor setzten wir an den Pfosten, schade. Wie es dann so kommt, in der letzten Minute der ersten Hälfte machten wir im linken Mittelfeld einen Stellungsfehler, so dass unser Außenverteidiger etwas zu früh die Seite aufmachte und in seinem Rücken ein Gegenspieler eine Flanke nach innen schlagen konnte. Diese wurde zentral vor dem Tor nicht konsequent genug geklärt und die Walddörfer konnten den 0:1 Führungstreffer erzielen.

Nach der Pause brauchten wir leider wieder 5-10 Minuten um ins Spiel zu kommen. Danach entwickelten wir etwas mehr Zug zum Tor. In der 63. Spielminute erspielten wir uns unsere größte Torchance, die wir auch gleich zu nutzen wussten. Mit einem tollen Heber über den Torwart hinweg erzielte Tim das erlösende 1:1. Dabei blieb es bis zum Schluss.

 

Fazit des Spiels: Auf uns Trainer wartet noch eine Menge Arbeit. Sowohl im Defensivverbund als auch im Offensivbereich ist noch eine Menge Luft nach oben. Und bei den uns noch bevorstehenden Gegnern wie z.b. HSV, St.Pauli oder Victoria, müssen die kleinen Fehler unbedingt abgestellt werden. Vom Mittelfeld erwarten wir mehr Kreativität, mehr Entschlossenheit und Zug zum Tor.

 

Am Sonntag waren im Einsatz: Phil, Tobias, Billy, Marc, Kalle, Tom-Luca, Marc-Lucas, Alex, Marcel, Malik, Tim, Aivas, Fynn, Jan, Justin

 

Mit sportlichem Gruß

Christian Buhrke

Trainer U14 Wedeler TSV

 

1.D-Jugend erfolgreich beim IG-Metall Cup 2016 in Tönning!

 

Unsere Jungs haben in ihrem zweiten Anlauf beim IG-Metall Cup in Tönning hervorragend abgeschlossen.

Wir sind auch diesmal mit zwei Teams und insgesamt 17 Jungs angetreten. Durch die Absage einer Mannschaft im Vorfeld des Turniers und einer Nichtanreise eines Teams am Spieltag wurden die beiden Gruppen nur mit sechs Teams besetzt.

Unsere beiden Teams zeigten bereits in der Vorrunde, dass Sie den besten Fußball aller teilnehmenden Mannschaften spielen können, sofern die Einstellung und nötige Leidenschaft stimmt. Die erste Mannschaft leistete sich in der Vorrunde eine sehr unnötige Niederlage und wurde aufgrund, des um ein Tor schlechteren Torverhältnis, nur Gruppenzweiter. Die zweite Mannschaft hatte nur im ersten Spiel ein wenig Mühe, wo es ein 1:1 gegen die Dänen vom Ringe Boldklub gab und wurde Gruppenerster.


Wir wollten eigentlich genau diese Konstellation verhindern, aber so genau planen kann man das ja auch nicht. So kam es bereits im Halbfinale zum Aufeinandertreffen unserer Mannschaften.
Wir Trainer, aber auch unsere Jungs, hatten kein gutes Gefühl bei dieser Paarung. Nachdem Team 1 in Führung gegangen war, haben wir Trainer den Endstand vorgegeben, so dass es zum Elfmeterschießen kommen sollte. In diesem doch dramatischen Elferkrimi konnten sich wenigstens unsere beiden Keeper das eine oder andere Mal auszeichnen. So kam es, dass Team 1 die Oberhand behielt. Im Spiel um Platz 3 setzte sich schlussendlich unser Team 2 gegen Büdelsdorf durch.


Im Finale spielte Team 1 gegen ein Team von den Dänen Ringe BK. Diese waren ursprünglich auch mit zwei Mannschaften im Turnier vertreten, haben aber zum Finale Ihre besten Spieler wieder zusammengezogen. Doch auch das nützte nichts, denn in diesem sehr einseitigen Finalspiel unterlagen Sie uns mit 6:1.
Somit belegten wir von den 12 angetretenen Mannschaften den 1. & 3. Platz. Ein tolles Ergebnis!!!

Ein großer Dank geht hiermit auch an den Turnierorganisator Kim Diekmann von IF Tönning, der auch in diesem Jahr wieder ein tolles Turnier auf die Beine gestellt hat.


Auch im kommenden Jahr möchten wir gerne wieder an diesem Turnier teilnehmen.

Christian Buhrke
Trainer 1.D-Jugend

 

 

C-Landesliga, wir sind dabei…die 2003er des Wedeler TSV schaffen den Aufstieg

 

Geschafft!

 

Wir haben unser hoch gestecktes Ziel, nach einer eher durchwachsenen Saison, erreicht. Unsere D-Jugend Jahrgang 2003 hat sich für die C-Landesliga U14 qualifiziert.

 

Nach anfänglichen Problemen in dieser Saison mit einer 0:1 Niederlage gegen den FC Elmshorn und einer sehr unnötigen Niederlage im zweiten Spiel gegen Lohbrügge, wo wir einen 2:0 Vorsprung verspielten und mit 2:3 verloren, haben sich unsere Jungs etwas gefangen. In den folgenden zwei Spielen gingen wir als Sieger vom Feld (4:0 gegen BU und 2:1 bei SCVM). Im Spiel gegen Walddörfer leisteten wir uns sehr viele Abwehrfehler die direkt zu 4 Gegentoren führten und somit verloren wir auch dieses Spiel gegen einen direkten Tabellennachbarn mit 2:5. Sehr unnötig, da man an diesem Spieltag mit einem Sieg den Aufstieg schon perfekt hätte machen können.

 

Unser vorletztes Spiel mussten wir gegen den SC Pinneberg bestreiten. Mit einer starken Leistung und jeder Menge Willensstärke gewannen wir diese Partie mit 6:0. Nun war uns nur noch theoretisch der Aufstieg zu nehmen. Am letzten Spieltag begrüßten wir den SC Nienstedten im heimischen Elbestadion. Mit einem nie gefährdeten 3:1 Sieg holten wir uns zu guter Letzt auch noch den 3. Platz in unserer Staffel. Nach dem Spiel wurde der Aufstieg, zusammen mit einigen Eltern, noch etwas gefeiert. Lange haben wir mit unseren Jungs auf dieses Ziel hingearbeitet und deshalb noch einmal an dieser Stelle, Glückwunsch Jungs zum Aufstieg!

 

Von dieser Stelle auch Glückwünsche an unsere Freunde aus Hetlingen zum ebenfalls geschafften Aufstieg.

 

Die Aufgaben in der kommenden Saison werden mit Sicherheit viel anspruchsvoller, als sie diese Saison schon waren. Als mögliche Gegner stehen uns Vereine wie z.B. der HSV, St.Pauli, Concordia, Niendorf oder Eimsbüttel bevor.

Deshalb fordern wir nun von allen Jungs im Kader inkl. Neuzugänge eine klare Leistungssteigerung und werden dies in unserer Trainingsarbeit auch fordern und fördern.

 

Als Neuzugang begrüßen wir Phil Kolvenbach auf der Torhüterposition von unserem Nachbarverein SC Cosmos Wedel.

 

Trainer

Christian Buhrke

 

D-Jugend, das Ende einer Reise….

Es sollte sich nicht wiederholen, leider. In der Vorschlussrunde kam das unnötige Ende einer tollen Reise durch die Hallenmeisterschaft.

 

Am Samstag in einer Halle in Harburg sollten es unsere Jungs mit den Teams von Lohbrügge, Farmsen, Concordia und Condor zu tun bekommen. Im ersten Spiel gegen Lohbrügge lagen wir schnell mit 0:2 hinten, da merkte man den Jungs noch die Nerven an. Mit einer tollen Moral erkämpften wir uns noch ein 2:2. Im Spiel gegen Farmsen ließen wir dann gar nichts anbrennen. Mit 4:0 besiegten wir Farmsen. Im Spitzenspiel gegen den Favoriten Concordia spielte unsere Mannschaft die ersten Minuten sehr diszipliniert. Verdient gingen wir mit 1:0 in Führung. Wir hätten mit den Chancen nicht so leichtfertig umgehen dürfen, denn Chancen zum 2:0 oder gar zum 3:0, wurden leichtfertig vergeben. Durch die individuelle Klasse der Cordi-Jungs und der nachlassenden engen Bewachung der Gegenspieler kamen wir dann doch mit 1:3 unter die Räder.
Ein Sieg im letzten Spiel gegen Condor hätte zum Weiterkommen gereicht, hätte, wenn und aber….es wurde nichts daraus. Ohne Spielwitz und mit etwas Pech verließen wir das Parkett mit einer überflüssigen 0:2 Niederlage. Aus, Ende, vorbei….

Unsere letzte Hallenrunde schließen wir mit einem Platz unter den Top 25 ab, erfreulich, aber da war in diesem Jahr wohl mehr drin.

Nun richten wir den Fokus auf die Aufstiegsrunde, die im April beginnt. Die Spielansetzung hat nun ergeben, dass wir 4 Heimspiele und drei Auswärtsspiele haben. Einige Nachlässigkeiten, die wir uns in der Halle erlaubt haben, müssen zwingend auf dem Feld abgestellt werden. Damit unser Ziel, der Aufstieg, nicht in Gefahr gerät. Auf geht’s Jungs, volle Konzentration auf die Feld-Saison.

22.02.2016 Christian Buhrke

 

D-Jugend Jahrgang 2003 – ein Team im Halbfinale

 

Am vergangenen Wochenende spielten unsere beiden Teams die Hauptrunde der Hamburger Hallenmeisterschaft. Als erstes durfte unser Team 1 am Samstag in Tornesch antreten. Die Vorgabe war klar, erreichen der Vorschlussrunde! Hat geklappt und zwar verdient. Zu Beginn trafen wir auf ETSV Hamburg und dominierten das Spiel von Anfang an. Mit dem Abschluss klappte es in diesem Spiel erst zum Ende hin. Mit 4:1 gewannen wir am Ende diese Partie. Die zweite Mannschaft die es mit uns zu tun bekam, war der TuS Osdorf. Die leicht überforderten Osdorfer hatten keine einzige Torchance und kamen gegen uns mit 6:0 unter die Räder. Die im Vorfeld favorisierten Jungs von VW Billstedt konnten wir in unserem dritten Spiel verdient mit 1:0 besiegen. Dieser Sieg hätte deutlich höher ausfallen müssen, aber der Torhüter von VW hat sein Team mit starken Paraden im Spiel gehalten. So hätte unseren Jungs im letzten Spiel gegen den Walddörfer SV ein Remis genügt um Tabellenerster zu bleiben. Die Partie blieb lange umkämpft und ein unentschieden wäre für beide Teams verdient gewesen. In der 8. Spielminute fingen wir dann unglücklich den Gegentreffer zum 0:1. Eine Konstellation aus Unachtsamkeit und Pech ließ den Ball durch die Beine unseres ansonsten starken Keepers Jan rutschen. So beendeten wir die Hauptrunde auf dem zweiten Platz und qualifizierten uns für das Halbfinale am kommenden Samstag in Hamburg-Harburg. Dort treffen wir auf folgende Teams : Concordia 1.D, Lohbrügge 2.D, Condor 1.D, Farmsen 1.D.

 

Vielleicht können wir den Vorjahreserfolg wiederholen und uns für die Endrunde qualifizieren, dazu muss jedoch am Samstag alles passen. Verstecken müssen wir uns jedoch vor keinem Gegner!

 

Unser Team 2 musste am vergangenen Sonntag in Tornesch in der Gruppe 6 der Hauptrunde antreten. Die namhaften Gegner waren HSV 4.D, St.Pauli 2.D, Farmsen 3.D, SC Pinneberg 1.D.

 

Gleich zu Beginn ein Achtungserfolg. Im ersten Spiel schlugen wir den HSV mit 2:0. Danach folgte ein 1:0 Sieg gegen SC Pinneberg. Das Team schien sich ebenfalls auf den Weg zu machen in Richtung Endrunde. Im dritten Spiel gegen Farmsen kamen unsere Jungs dann leider, trotz reichlich Chancen, nicht über ein 1:1 hinaus. Da in dieser Gruppe nur die ersten Beiden eine Runde weiter kamen, musste nun ein wenig gezittert werden. Das letzte Spiel musste gegen den Favoriten St.Pauli 2.D gespielt werden. Die Verhältnisse wurden zum Ende des Spiels gerade gerückt. Mit 3:0 gewannen die Hamburger das Spiel. Nun hatten es unsere Jungs leider nicht mehr selbst in der Hand die nächste Runde zu erreichen, sondern mussten auf einen sehr hohen Sieg des HSV gegen St.Pauli hoffen. Dieser blieb leider aus und somit ist die Hallenrunde für das Team 2 diesmal bereits in der Hauptrunde zu Ende.

 

Kopf hoch, Jungs! Ihr habt eine tolle Hallenrunde gespielt und mit etlichen hochklassigen Gegnern super mitgehalten.

 

15.02.2016 Christian Buhrke

 

D-Jugend Jahrgang 2003 : Die Hauptrunden stehen an…..

 

Beide D-Jugend Teams des Jahrgangs 2003 stehen am kommenden Wochenende in der Hauptrunde der Hamburger Hallenmeisterschaft. Bereits vor dem letzten Spieltag stand Team 2 als Tabellenführer fest. Team 1 zog am letzten Spieltag am FC Elmshorn vorbei und belegt im Tableau ebenfalls den ersten Platz. Kurios ist das Torverhältnis beider Teams. Mit 87:10 und 84:7 Toren haben beide Mannschaften, nach 24 Spielen der Vorrunde, die gleiche Tordifferenz.

In der Hauptrunde treffen wir auf interessante Teams. Team 1 bekommt es am Sonnabend 13.02.16 um 14:00 Uhr in Tornesch mit folgenden Mannschaften zu tun:

VW Billstedt 1.D, Duwo 08 1.D, Tus Osdorf 1.D, Eisenbahn Hamburg 2.D

Sicherlich alles machbare Aufgaben, sofern die Jungs mit der richtigen Einstellung auf das Parkett gehen. Zumal, in dieser Gruppe, 3 Mannschaften die Vorschlussrunde erreichen.

 

Unser Team 2 hat es da schon etwas schwerer. Die Jungs treffen am Sonntag 14.02.16 um 11:30 Uhr in Tornesch auf folgende Teams :

St.Pauli 2.D, Farmsen 3.D, SC Pinneberg 1.D, HSV 4.D

Natürlich gehen die Teams der großen Hamburger Vereine als Favoriten in diese Runde. Aber an guten Tagen sind auch diese Teams schlagbar. Ein kleines Problem könnte sein, dass in dieser Gruppe „nur“ die ersten 2 Teams in die Vorschlussrunde einziehen.

 

Jetzt geht es mit Volldampf voraus Jungs! Jedes Spiel zählt und muss sehr konzentriert und hoch motiviert angegangen werden. Lasst uns unseren Verein würdig vertreten!

 

08.02.2016 Christian Buhrke

 

D-Jugend Jahrgang 2003 ein Zwischenfazit…

 

Nach fünf von sechs Spieltagen stehen unsere beiden Hallenmannschaften wieder hervorragend da.

Team 1 steht momentan auf dem 2.Tabellenplatz der Staffel JH03 mit 53 Punkten und 71:8 Toren nach 20 Spielen. Der Rückstand zum Tabellenführer FC Elmshorn beträgt lediglich 2 Punkte.

Team 2 führt die Staffel JH06 souverän an, mit 56 Punkten und 73:5 Toren nach 20 Spielen. Der Vorsprung auf den zweiten Platz (Eimsbütteler TV) beläuft sich zur Zeit auf 9 Punkte.

Wir stellen somit die offensiv und defensiv stärksten Teams in den jeweiligen Staffeln.

Bisher eine klasse Leistung von den Jungs!

 

Die Teilnahme an der Hauptrunde ist beiden Teams nicht mehr zu nehmen. Die Anforderungen werden sich aber sicher erhöhen, zumal die Aussicht besteht, in der Hauptrunde gleich auf die Topteams des HSV und St. Pauli zu treffen. Natürlich würden wir uns über ein ähnliches Abschneiden wie im letzten Jahr (beide Teams unter den TOP20) sehr freuen.

Durch eine erneut gute Hallenmeisterschaft, erhoffen wir uns einen Schub in Sachen Selbstvertrauen und Spielstärke, für die im Frühjahr anstehende Aufstiegsrunde zur C-Jugend Landesliga.

 

Aber eins nach dem anderen, am kommenden Wochenende bestreiten beide Teams ihren letzten Spieltag der Vorrunde. Danach geht es am Wochenende 13./14.02.2016 in der Hauptrunde weiter.

Diese findet voraussichtlich in der Sporthalle in Tornesch statt.

 

Die Jungs und wir Trainer würden uns über ein zahlreiches Erscheinen der Eltern, Großeltern und Trainerkollegen sehr freuen. Die genauen Ansetzungen könnt Ihr auf Fussball.de erfahren oder Ihr folgt den Verlinkungen auf der Jugendfussballseite des Wedeler TSV.

 

27.01.2016 Christian Buhrke

 

 

Der nächste Dreier, aber schwerer als erwartet…

 

In unserem vierten Saisonspiel fuhren wir unseren vierten Sieg ein. Mit 4:0 gewannen wir auf fremden Platz in Schwarzenbek. Aufgrund des Ergebnisses könnte man meinen, dass dies ein leichtes Spiel war. Dem war aber nicht so, die Jungs vom SC Schwarzenbek machten es uns speziell in der ersten Hälfte sehr schwer. Wir versuchten es mit gepflegtem Kurzpassspiel, aber immer wieder waren die Füße der Schwarzenbeker dazwischen. Die Ihrerseits nicht die Absicht hatten, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und so die Bälle immer wieder hoch und weit hinten raus schlugen.

So stand es zur Halbzeit nur 0:0.

In der Pause haben wir zur Geduld bei unseren Jungs aufgerufen und immer wieder erwähnt, dass wir unsere Chancen noch bekommen werden, wenn wir weiter konzentriert nach vorne spielen. So kam es dann auch, in der 40. Spielminute gelang es uns, mit einer schnellen Kombination die Abwehr der Gastgeber zu knacken und das 0:1 zu erzielen.

Nun waren die Köpfe wieder etwas freier und die Bälle wurden wieder etwas genauer gespielt.

In den letzten 10 Spielminuten erzielten wir die weiteren Treffer (51.,56.,58.). Der letzte Treffer fiel aber nicht aus dem Spiel heraus, sondern wurde durch einen Strafstoß erzielt.

Weiterhin grüßen wir von der Tabellenspitze mit der optimalen Punktzahl von 12 Punkten und einem Torverhältnis von 19:4 Toren.

Nun haben wir wieder eine lange Pause vor uns, ehe wir am 07.06.2015 zu Hause die Jungs von der SG Escheburg/Börnsen bei uns begrüßen dürfen. Die Zwischenzeit werden wir für das eine oder andere Testspiel nutzen, um allen die nötige Spielpraxis zu geben.

 

Am Samstag waren dabei : Jan,Tobias,Marc,Billy,Alex,Malik,Marc-Lucas,Tom-Luca,Tim,Fynn,Lukas,Kalle,Cedric

Die Tore erzielten: Marc-Lucas(3),Alex

 

1.D-Jugend auf Kurs…

Drei Siege nach drei Spielen, so haben wir uns den Auftakt gewünscht. Nach den etwas mühevollen Siegen gegen Komet Blankenese (4:3) und dem Walddörfer SV (2:1) haben unsere Jungs an diesem Wochenende gegen den SC Sternschanze von Beginn an klar gemacht, wer das Spielfeld als Sieger verlässt.
Bereits nach 35 Sekunden führten wir mit 1:0, nach einer sehr schönen und schnellen Kombination über die Außenbahn. Nach diesem frühen Treffer begann erst das eigentliche gegenseitige Abtasten.
So mussten die wieder einmal zahlreich anwesenden Eltern bis zur 16. Minute warten, ehe sie das 2:0 bejubeln konnten. Von nun an ging es nur noch in eine Richtung und die Jungs von Sternschanze wirkten schon manchmal sehr überfordert.
Die weiteren Tore bis zur 6:0 Halbzeitführung fielen innerhalb weniger Minuten (17.,24.,25.,29.).
Nach der Pause ließen es unsere Jungs etwas ruhiger angehen. Trotzdem erzielten wir in der 32. Spielminute das 7:0 nach einem schnellen Konter. Von da an fielen wir wieder in alte Muster zurück, wo jeder mal ein Tor erzielen wollte. Dadurch haben wir ein wenig den Spielfluss verloren und die Hamburger Jungs konnten ein wenig durchatmen. Erst in der 58./59. Minute klingelte es nochmals im Kasten von Sternschanze zu einem ungefährdeten 9:0 Heimsieg.
Nach diesen drei Spielen stehen wir auf dem 1. Platz in der Tabelle dieser Bezirksliga-Staffel. Punktgleich mit dem Farmsener TV, die aber aufgrund der Tordifferenz hinter uns bleiben.
Zudem müssen die Farmsener noch zu Ihrem Gastspiel bei uns antreten.
Als nächstes müssen wir lange reisen. Es geht zum SC Schwarzenbek, wo wir uns aufgrund der bisherigen Spiele auch etwas ausrechnen können.
Wir Trainer sind bisher rundum zufrieden, zumal endlich auch in den Spielen die im Training geübten Laufwege und Kombinationen umgesetzt werden. Ein starker Saisonbeginn von Euch Jungs!

Am Sonntag waren dabei : Yannik, Marc, Fynn, Tobias, Malik, Marc-Lucas, Tom-Luca, Marcel, Tim, Cedric, Kalle, Justin und Billy
Die Tore erzielten : Tim 3x , Marc-Lucas 2x, Tom-Luca, Malik, Marcel, Cedric
(C.B.)


Kampf und Krampf statt Fußball, trotzdem gewonnen…

In unserem ersten Spiel in dieser Bezirksligasaison mühten sich unsere Jungs zum ersten etwas glücklichen Sieg. Mit 4:3 wurde Komet Blankenese im heimischen Elbestadion bezwungen.


Dabei sah es nach knapp 5 Sekunden nicht gut aus, die Jungs aus Blankenese luchsten unseren Spielern nach dem Anstoß den Ball ab und mit einem schnellen Pass auf den Stürmer wurde unsere Abwehr überspielt. Mit einem satten Schuss ins untere Eck fiel das 0:1. So etwas darf einfach nicht passieren,Jungs!
Erst nach gut einer viertel Stunde kamen wir besser ins Spiel. Wobei, von spielen konnte gestern nicht unbedingt die Rede sein. Es wurde vehement mit dem Körper gearbeitet und weniger mit dem Ball. Auch der junge Schiedsrichter trug seinen Teil dazu bei, mit nicht geahndeten Handspielen, Abseitspositionen und einer sehr laschen Auslegung der Zweikampfregeln. So musste bei beiden Teams Spieler mit blutenden Stellen verarztet werden.
Fünf Minuten vor der Halbzeitpause erzielten wir aber doch noch den bis dahin verdienten 1:1 Ausgleichstreffer.


In der zweiten Hälfte blieb es ein Duell auf Augenhöhe. Nach zwei weiteren Treffern auf jeder Seite stand es kurz vor Schluss 3:3. Doch drei Minuten vor dem Ende konnten unsere Jungs noch den Siegtreffer zum 4:3 erzielen.


Fazit: Auch wenn es das erste Spiel auf 9er-Feld nach gut einem halben Jahr war, erwartet uns noch eine Menge Arbeit um wieder zur alten Spielstärke zurück zu finden.


Zum Einsatz kamen: Yannik,Marc,Tobias,Fynn,Lukas,Malik,Aivas,Tom-Luca,Alex,Marc-Lucas,Marcel,Cedric,Tim


Hallen Pokal-Finalrunde D-Jugend 2015

Am vergangenen Wochenende haben wir an der Finalrunde um den Hallen-Pokalsieger des HfV in Barsbüttel teilgenommen. Nach dem Ende einer sehr erfolgreichen Hallensaison, mit jeweils einem Team in den Top10 und Top20, können wir abschließend unseren Jungs nur gratulieren.


Zur Finalrunde selbst bleibt nur zu sagen, dass unsere Jungs leider nicht ihr großes Potenzial haben abrufen können. Nachdem wir im ersten Spiel, 1:0 gegen Farmsen, noch siegreich das Feld verlassen haben, war fortan in unserem Spiel der Wurm drin.
In unser zweiten Partie mussten wir in einem ausgeglichen Spiel eine herbe 1:0 Niederlage gegen GW Harburg wegstecken. Den eigentlichen „Genickbruch“ erlitten wir im dritten Spiel gegen Germania Schnelsen, das wir nach einem Eigentor ebenfalls mit 1:0 verloren haben.
Im letzten Spiel gegen den späteren Hallenpokalsieger Harburg Türksport zogen wir mit leicht hängenden Köpfen mit 2:0 den kürzeren.


Leider hat auch die Unterstützung der zahlreich mitgefahrenen Eltern nicht helfen können, dennoch bedanke ich mich bei unserer Elternschaft für die tolle Anteilnahme. Auch für die Unterstützung meines ebenfalls anwesenden Trainerkollegen Andreas Böttcher (Trainer 1.C-Jugend) bedanke ich mich sehr herzlich.


Insgesamt bleibt unter dem Strich die Erfahrung durch diese Teilnahme an der Finalrunde und auch die Erkenntnis, dass wir Trainer mit unseren Jungs einen tollen Weg eingeschlagen haben.


Glückwunsch Jungs für diese Hallensaison! Hat echt Spaß mit Euch gemacht.
Nun bereiten WIR uns auf die Feldsaison vor und hoffen auf ein ähnlich positives Abschneiden.


Hallenrunde D-Jugend 2015

Mit zwei Teams unter den besten 25 Mannschaften – 1 Team unter den Top Ten

 

In der bisher absolvierten Hallensaison wachsen unsere Jungs über sich hinaus. In der Vorrunde wurde unsere 1.D souverän Tabellenerster mit einer Bilanz von 23/1/0 Spielen und unsere 2.D wurde Tabellenzweiter mit einer ebenfalls sehr starken Bilanz von 17/3/4.

Auch die darauffolgende Hauptrunde haben beide Teams überstanden und sich so unter die Top 25 (von 243 Teams) in Hamburg des Jahrgangs 2003 gespielt.

In der Vorschlussrunde, die letztes Wochenende ausgetragen wurde, musste unsere 1.D-Jugend am frühen Morgen in der Halle Budapester Str. antreten. In der Höhle des Löwen und der Heimat des stärksten Gegners FC St. Pauli. Gleich im ersten Spiel ging es gegen die Braun-Weißen. Es wurde ein Spiel auf Augenhöhe, in dem wir mit 1:0 in Führung gegangen sind. Leider konnten wir den Druck nicht die ganze Spielzeit aufrecht erhalten, so kam St.Pauli noch zu Chancen und markierte kurz vor Schluß den 2:1 Siegtreffer gegen uns.

Im folgenden Spiel trennten wir uns 2:2 vom Düneberger SV. Unsere Jungs standen nun vor der Aufgabe gegen Rahlstedt gewinnen zu müssen, um noch eine Chance auf das Weiterkommen zu haben. Rahlstedt hatte im Spiel zuvor den FC St. Pauli geschlagen, somit wussten wir, dass es schwer wird. Aber mit einem absolut verdientem 2:1 Sieg setzten sich unsere Jungs durch.

Vor dem letzten Spiel gab es eine kuriose Tabellensituation. Hinter dem Spitzenreiter St.Pauli tummelten sich 3 Mannschaften mit 4 Punkten und jeweils einer ausgeglichenen Tordifferrenz.

Glücklicherweise hatten wir das letzte Spiel des Tages und konnten auf die Ergebnisse der Vorspiele reagieren. Ein Sieg mit drei Toren Unterschied hätte gereicht, aber unsere Jungs waren heiß und schossen Aumühle mit 6:0 aus der Halle.

Völlig verdient steht unsere 1.D-Jugend im Finale um die Hamburger Hallen-Pokalmeisterschaft!

Diese wird am kommenden Wochende, 22.02.2015 in Barsbüttel ausgetragen.

 

Unserer 2.D-Jugend wurden am letzten Wochenende leider Ihre Grenzen aufgezeigt. In einer Gruppe mit HSV, VW Billstedt, Lemsahl und Farmsen reichte es für unsere Jungs „nur“ zum vierten Platz.

Aber alle Jungs sollen/können mit Recht sehr stolz auf Ihre gezeigten Leistungen sein!

 

Eine bisher völlig überragende Hallensaison haben unsere Teams gespielt und die Reise ist ja noch nicht zu Ende.

Wir Trainer sind absolut stolz auf unsere Jungs und deren Entwicklung in diesem Winter.

 

(Christian Buhrke)

 

Sieg über Hetlingen – 1.D-Jugend braucht nur noch einen Sieg zur Meisterschaft…

Am vergangenen Sonntag trafen wir wieder einmal auf unsere guten Bekannten aus Hetlingen. Es ging um eine gute Ausgangsposition im Kampf um die Meisterschaft in dieser Bezirksligasaison.
Vor Spielbeginn konnten wir unsere Jungs mit einer neuen Sweatshirt-Jacke, gesponsert von der „Taverna zum Griechen“ in der Feldstrasse , überraschen.
Nachdem der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien, konnten wir unsere Schiedsrichter-Obfrau Ina Butzlaff dafür gewinnen unsere Partie zu leiten. So ein Derby, wo es gelegentlich auch mal hitzig wird, wollten beide Seiten nicht von einem Elternteil leiten lassen. Dafür erst einmal Danke, Ina!

Die Ausganglage war klar, nur mit einem Sieg über Hetlingen konnten unsere Jungs weiter vom Titel in dieser Saison träumen. Auch die Rahmenbedingungen stimmten wieder einmal. Strahlender Sonnenschein und handgezählte 78 Zuschauer machten das Derby wieder zu etwas besonderem.
Danach sah es aber in der ersten Spielhälfte keineswegs aus. Etwas unsortiert, unkonzentriert und mit viel Abstand zum Gegenspieler begannen wir die Partie. Unsere, in dieser Saison eigentlich sehr sichere Abwehr, leistete in der ersten Viertelstunde gehörige Mitarbeit zur Führung für Hetlingen. Da wir uns wieder einmal schwer taten unsere Chancen zu nutzen oder diese klasse vereitelt wurden durch den Hetlinger Keeper, mussten wir ziemlich unzufrieden mit 0:2 in die Halbzeitpause gehen.
In der Kabine wurden unsere Jungs dann wiederholt auf unsere Ziele eingeschworen und motiviert.

Direkt nach Wiederanpfiff legten unsere Jungs alles an den Tag, was Sie schon in den vorangegangenen Spielen ausgezeichnet hat. Laufbereitschaft, Einsatzwillen, Kampfgeist und Spielfreude. Und dieser Einsatz wurde belohnt. Mit viel Willen erzielten wir aus dem Gewühl heraus den Anschluss und kurz darauf auch den Ausgleich zum 2:2.
Und das Spiel begann praktisch von vorne, nur dass wir den Hetlingern keine Luft zur weiteren Entfaltung ließen. Mit einem guten Pressing drängten wir auf die Führung, die uns auch ungefähr zehn Minuten vor Schluss gelang. Im direkten Gegenzug der Hetlinger konnten wir den erneuten Ausgleich verhindern. Und unsere Jungs machten weitere zwei Zeigerumdrehungen alles klar mit dem Siegtreffer zum 4:2. Unsere Jungs haben eine tolle Moral bewiesen und haben für Ihre Ziele gekämpft. Glückwunsch Jungs!

Am kommenden Samstag 04.10.2014 um 17:00 Uhr spielen wir unser letztes Saisonspiel in Schenefeld. Ein richtiges Endspiel steht an. Der Sieger dieser Partie darf sich Meister in dieser Bezirksliga-Staffel nennen.
Dort sollten unsere Jungs aber von Beginn an hellwach, konzentriert und siegeswillig auftreten, sonst wird es schwer mit dem Gewinn der Meisterschaft.
(Christian Buhrke)


Die Spieltage 2 & 3 der 1. D-Jugend im Überblick

Am zweiten Spieltag mussten wir nach Sparrieshoop fahren. Nach der Niederlage im Heimspiel gegen den Elmshorn waren unsere Jungs auf Wiedergutmachung aus. Das gelang auch in bester Manier. Mit unserem schnellen Kombinationsfussball ließen wir den Spielern aus Sparrieshoop keine Chance. Dazu gewannen wir viele Offensivzweikämpfe und konnten den Gegner so schon weit in deren Spielhälfte einschnüren. Letztlich muss man aber an der Bezirksliga Tauglichkeit unseres Gegner zweifeln. Standesgemäß siegten wir mit 8:0. Diesmal haben sich aber nur zwei Spieler in die Torschützenliste eintragen können, Tim traf zweimal und Tom-Luca sechs-fach.
Zu unserem dritten Saisonspiel fuhren wir nach Rantzau und erwarteten eine gut aufgestellten Gegner. In der Vorwoche brachten es die Spieler aus Rantzau zu einem 1:1 Unentschieden gegen BW96. Doch auch in dieser Partie lief unser Spiel wie am Schnürchen. Ballsicher und sehr geordnet aus einer starken Abwehr heraus, mit gut vorgetragenen Angriffen gingen wir mit einer 3:0 Führung in die Pause. Das es am Ende nur 4:0 für uns lautete, liegt wohl an der Tatsache das „ein Pferd nur so hoch springt wie es muss“. Das Rantzau noch einen Neunmeter zugesprochen bekam,wiegte nicht so schwer da dieser verschossen wurde. Die Tore wurden erzielt von Marcel, Tim, Tobias und Cedric
Wir hätten in den letzten beiden Spielen eigentlich jeweils zweistellig gewinnen müssen, doch unsere Chancenverwertung ist momentan leider nicht konsequent genug.
Nun stehen die beiden am stärksten einzustufenden Gegner vor der Tür. Am kommenden Sonntag empfangen wir unseren Dauerrivalen aus Hetlingen um 10:00 Uhr im Elbestadion bevor wir am 04.10. um 17:00 Uhr in Schenfeld antreten müssen. Sollten wir diese beiden Spiele erfolgreich bestreiten, könnte es diese Saison mal wieder etwas mit der Staffelmeisterschaft werden. Wir sollten aber auch auf das Torverhältnis schauen, wo wir etwas aufzuholen haben.
Danke, möchte ich als Trainer aussprechen, an die wieder einmal vielen mitgereisten Eltern und Verwandten für die moralische Unterstützung.
(Christian Buhrke)


Nach einem Hoch kommt auch immer wieder ein Tief….

Nach dem erfolgreichen Auftritt im Pokal kam die Ernüchterung in der Meisterschaft. Das erste von nur zwei Heimspielen wurde mit 0:2 gegen den FC Elmshorn leider verloren.


Wie es dazu kam, das ist schwer zu sagen. Zu Beginn mussten wir erst einmal lange auf den Gegner warten. Dieser kam erst 10 Minuten vor dem Anpfiff. Somit konnten wir den Spannungsbogen bei den Kindern nicht wie gewohnt hochfahren. Zum anderen lag es vielleicht auch an etwas Überheblichkeit bei einigen Kindern nach dem Erfolg gegen Pinneberg.


Im Spiel hatten wir leider auch eine Menge Pech. Etliche nicht genutzte Chancen unserseits und auch einige Abseitspositionen der Elmshorner, die der junge Schiedsrichter von Cosmos Wedel nicht ahndete, führten dazu, dass die Elmshorner mit einer 0:1 Führung in die Halbzeit gingen. Aber ehrlich gesagt haben wir Trainer unsere Jungs nicht wieder erkannt. Kaum Spielfluss, ungenaue Pässe, wenig Positionstreue und kaum Kommunikation untereinander. So verlief dann auch die zweite Hälfte und es fiel noch ein weiteres Tor für den FC Elmshorn zum 0:2 Endstand.

Nun kommen zwei Auswärtsspiele auf unsere Jungs zu. Erst müssen wir nach Sparrieshoop und den darauffolgenden Spieltag nach Rantzau. Wir denken, dass sich die Leistung aus diesem Spiel gegen Elmshorn nicht wiederholt und hoffen auf unsere ersten Punkte in der Meisterschaft.

Christian Buhrke

 

Gelungener Auftakt in die neue Saison der 1.D-Junioren 2003er

Als Trainer waren wir gespannt wie die Umstellung vom 7er Feld auf das 9er Feld inklusive Abseitsregel mit unseren Jungs klappt. Wir hatten bereits vor den Ferien ein paar Testspiele mit dem neuen Spielsystem ausgetragen u.a. gegen TSV Uetersen und Cosmos Wedel die allesamt erfolgreich gestaltet wurden, aber Wettkampfspiele haben ja immer einen eigenen Charakter.
Unsere Jungs mussten, nach nur einer Woche Training, in der ersten Runde im Pokal beim Kreis Nachbarn VfL Pinneberg antreten. Bei bestem Wetter und mit viel Selbstbewusstsein bewaffnet gingen die Jungs das Spiel an.
Schon in den ersten Spielminuten war zu erkennen wie sehr unsere Jungs die zweite Runde im Pokal erreichen wollten. Mit viel Laufbereitschaft und Spielwitz wurden die Gastgeber in Ihrer eigenen Hälfte eingeschnürt. Über die schnellen Außenspieler wurde immer wieder Druck auf die Abwehr der Pinneberger ausgeübt und die nachrückenden Abwehrspieler konnten, mit dem Ihnen angebotenen Platz, eine Menge anfangen. Bereits nach fünf Spielminuten führten wir mit 2:0. Das es zur Halbzeit „nur“ 7:0 stand, war den unzähligen nicht genutzten Chancen geschuldet.
Das die Jungs weiter heiß waren, zeigte die Tatsache, dass Sie die Pinneberger und den Schiedsrichter bereits lange vor Ablauf der Pause auf dem Platz erwarteten.
Mit etlichen Spielkombinationen und Passstafetten über das gesamte Spielfeld begeisterten unsere Jungs die reichlich mitgefahrenen Eltern und Geschwister. Auch unser verletzter Spieler Kalle ließ es sich nehmen seine Mannschaft bei diesem Auswärtsspiel zu unterstützen.
Die Tore fielen im drei Minuten Takt, einige Kurios und andere mit herrlichen Vorarbeiten. Kopfballtreffer, Weitschüsse und auch ein paar Kullerbälle fanden ihr Ziel.
So stand es am Ende 17:0 für unseren 2003er Jahrgang und jetzt wird mit Spannung der nächste Gegner im Pokal erwartet.
In der Punktspielrunde erwarten wir Trainer mit unseren Jungs an diesem Wochenende den FC Elmshorn im heimischen Elbestadion (07.09.2014 09:30 Uhr) zum ersten Punktspiel. Auch in diesem Jahr haben wir in unserer Staffel wieder einmal die Mannschaften aus Hetlingen und Schenefeld, mit denen wir uns um den Staffelsieg sicherlich streiten werden, zudem kommen noch Rantzau und Sparrieshoop als Gegner hinzu.
Danke Jungs für diesen tollen Auftakt und jetzt nicht nachlassen…

Am Sonntag waren dabei :
Yannik, Marc, Lukas, Fynn, Malik, Aivas, Billy, Cedric, Marc-Lucas, Alex, Marcel, Tom-Luca, Tim

Christian Buhrke

Alle Spielberichte der 1. und 2. E-Jugend

Herbstfazit der2. E-Jugend

Herbstfazit der2. E-Jugend

 

Die ersten Blätter fallen von den Bäumen, und die letzte Tore der Herbstsaison haben das gleiche getan. Eine interessante und insgesamt erfolgreiche Serie geht für die 2. E-Jugend zuende.

 

Schon der Saisonbeginn zeigte Schwankungen in alle Gemütsrichtungen. Zuerst der klare Sieg in der ersten Pokalrunde gegen Seestermühe, danach zum Punktspielauftakt eine hohe Niederlage gegen den Stadtrivalen mit den weißen Sternen auf blauem Grund.

 

Die Frage war: Wie mag sich diese Saison wohl entwickeln? Die Antwort ist klar: Gut

Zwei Siege (Holsatia und Tangstedt) und zwei Unentschieden (VfL Pinneberg und TSV Uetersen) fuhren die Jungs ein und belegten einen guten dritten Platz - vor allem angesichts zwischenzeitlicher Personalengpässe eine starke Leistung. Und auch inhaltlich wussten viele Spiele zu gefallen, Zusammen und Positionsspiel haben sich weiter verbessert und offensiv war vieles schön anzusehen.

Zudem erfahren wir einen großen Zufluss an neuen Akteuren und werden mit einem sehr breiten Kader in die Hallensaison gehen.

 

Das größte Highlight wartete dann aber zum Saisonabschluss. Und das obwohl im Pokalheimspiel (2. Runde) gegen Union Tornesch am Ende eine 4:5-Niederlage zu Buche stand.

Wir Trainer waren uns einig, dass das die größte Leistung der Moral war, die wir je gesehen haben. Von einer starken Union überrascht, lagen die Jungs nach 20 Minuten mit 0:4 (!) hinten. Normalerweise ist in solchen Fällen das oberste Motto Schadensbegrenzung, doch die Grün-Weißen rafften sich in beeindruckender Manier wieder auf.

Dem ersten Treffer vor der Pause folgten nach dem Wechsel drei weitere – Ausgleich. Gleich zweimal hatten wir die Chance zur eigenen Führung, ehe wir in der letzten Spielminute noch einen Gegentreffer hinnehmen mussten. Aus so einem Spiel kann man nur die positiven Dinge ziehen und solche Spiele zeigen, warum man Trainer ist.

 

In diesem Sinne: Auf eine spannende, lehrreiche und erfolgreiche Hallensaison.

 

Lukas Dombrowski

 

Unser Kader: Tom, Cedric, Justin, Kalle, Lukas, Lennart, Jan, Aivas, Billy, Ekrem, Cerai, Sascha

 

 

Am Ende ging die Puste aus…

Nach einer bisher sehr gut gespielten Runde ging unserer 1.E-Jugend auf der Zielgeraden etwas die Luft aus bzw. das Glück abhanden. Nach 4 Siegreichen Spielen konnten unsere Jungs am letzten Punktspieltag leider nicht die Herbstmeisterschaft feiern. Wir mussten leider in Hetlingen eine unglückliche 4:2 Niederlage hinnehmen, sodass die Hetlinger in der Tabelle am letzten Spieltag an uns vorbei zogen. Erwähnen müssen wir aber auch, dass diese Punktspielniederlage die erste seit mehr als einem Jahr war! Nun greifen wir halt in der Frühjahrsrunde wieder an und hoffen schnell wieder in die Erfolgsspur zu finden.

 

Nach diesem Rückschlag hofften wir auf ein versöhnliches Pokalspiel im heimischen Elbestadion gegen Blau-Weiß 96. Ein überlegen geführtes Spiel in der 2. Runde des Wettbewerbs konnten unsere Jungs aber auch dieses Mal nicht für sich entscheiden.

Mit 1:3 unterlagen wir den Schenefeldern, auch aufgrund unser nicht genutzten Chancen.

Das diese Feldspielsaison nun so zu Ende ging ist für alle sehr schade, aber Kopf Hoch Jungs, wir Trainer sind absolut Stolz auf das von Euch geleistete in dieser Saison.

 

Nun erwarten wir in den nächsten Tagen die Einteilung für die Hallenmeisterschaft, mal schauen was diesen Winter über, in der Halle möglich ist.

Zudem haben wir einen massiven Zulauf an Spielern des Jahrgangs 2003 zu verzeichnen und das lässt uns erwartungsfroh in die Zukunft blicken.

 

Christian Buhrke

 

Es ist angerichtet

Mit Spannung erwarten wir den fünften und letzten Spieltag am kommenden Samstag 14.09.2013 um 15:00 Uhr in Hetlingen.
Nach dem 5:4 Sieg am dritten Spieltag gegen eine gute Truppe von Blau-Weiß 96 1.E und dem 13:4 Erfolg am vierten Spieltag über Union Tornesch  1.E, die leicht überfordert wirkten, haben es unsere Jungs nun wieder selbst in der Hand die Herbstmeisterschaft einzufahren. In der Tabelle haben wir die Hetlinger wieder auf Platz 2 verdrängt. Wir sind zwar Punktgleich und haben das gleiche Torverhältnis, aber unsere Jungs haben mehr Tore geschossen. Wir hätten das Spiel gerne verlegt, da bei uns ein paar Spieler an diesem Wochenende leider nicht zu Verfügung stehen, aber die Hetlinger sehen wohl darin Ihre Chance und stimmten einer Verlegung nicht zu. Schade!
Nun hoffen und Vertrauen wir auf unsere Spiel und Kampfstärke und bitten möglichst viele Eltern am Samstag nach Hetlingen zu kommen um unsere 1.E-Jugend kräftig anzufeuern und zu unterstützen.
C.B.

2. Saisonsieg der 1.E-Jugend

Am letzten Samstag mussten unsere Jungs beim Favorisierten HSV antreten. Es wurde ein sehr hitziges Spiel und zum Teil eine überharte Gangart eingeschlagen. Mit viel Leidenschaft und Spielwitz wollten unsere Jungs dieses Spiel eigentlich angehen, was auch bis zur 2.Minute gelang. Denn nach unserer 1:0 Führung ging es drunter und drüber. Nach gespielten 5 Minuten stand es 2:2! Die Hamburger dachten anscheinend es wird gegen Wedel ein Spaziergang und mussten sich getäuscht sehen. Mit viel Kampf und Körpereinsatz konnten unsere Kinder den fortwährenden Attacken in Ihre Beine dagegenhalten. Die weiteren Tore fielen dann immer postwendend 21./24. 3:3. Zur Halbzeit mussten wir den Ausfall von Tobias beklagen, der sich vollends verausgabt hatte in Hälfte eins. Aber die anderen Jungs kämpften weiter bis zum Umfallen. Die Tore fielen weiter im Minutentakt, 32./34. 4:4 und 37./38. zum 5:5.Unsere Jungs waren zu diesem Zeitpunkt schon ziemlich kaputt und verteidigten mit Mann und Maus. In der 42.Spielminute gelang uns das letzte Tor des Tages zum 6:5 Sieg bei den kleinen Rothosen. Damit stehen nach zwei Spielen 6 Punkte zu Buche und an diesem Sonntag 01.09.2013 erwarten wir um 09:00 Uhr die 1.E-Jugend von BW 96 zum Gastspiel im Elbestadion.
Dabei waren:Yannik,Malik,Marc-Lucas,Tobias,Fynn,Tom-Luca,Marc,Marcel,Alex,Tim

Auftaktsieg in der Herbstrunde für die 1.E-Jugend!

Nach einem tollen Pokalsspiel vor einer Woche gegen Holsatia Elmshorn welches mit 11:1 gewonnen wurde, mussten unsere Jungs nun in der Punktspielrunde zum 1.Heimspiel im Elbestadion antreten.
Gegner war die 1.E von Rugenbergen, bisher ein für uns unbeschriebenes Blatt, weil wir bisher nicht ein einziges Mal gegeneinander antraten.
In dieser sehr stark eingestuften Staffel (BW96,Hetlingen,Tornesch,Rugenbergen und HSV) gibt es mit Sicherheit keine leichten Gegner, wenn wir uns aber etwas ausgerechnet haben, dann die 3 Punkte vom ersten Heimspiel. So sollte es dann zum Glück auch kommen, mit 5:4 gewannen unsere Jungs die Premiere im Elbestadion.
In diesem Spiel mussten unsere Kinder mit einer sehr harten Gangart der Rugenbergener klar kommen und taten dies auch. Zudem ließen wir in der Anfangsphase der Partie den Ball richtig gut laufen, so dass die Gegner häufig in der Rückwärtsbewegung waren. Nach 14 Minuten führten wir bereits mit 3:0, in die Halbzeit ging es dann mit 4:2. Bei einsetzendem Regen wurde es zum Teil sehr schwer den Ball vernünftig zu kontrollieren, und so konnte Rugenbergen seine beiden Treffer jeweils mit Distanzschüssen unter die Latte erzielen. In Hälfte zwei brauchten unsere Jungs etwas länger um ins Spiel zu finden. Zwar konnten wir auf 5:2 erhöhen, liefen aber bei den meisten Aktionen den Gegenspielern hinterher. Folglich wurde der Druck auf unser Tor immer größer und die Rugenbergener konnten noch auf 5:4 verkürzen. In der Schlussphase spielten unsere Jungs wieder etwas cleverer und versuchten den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Das reichte dann auch um die ersten 3 Punkte in dieser Saison einzufahren. Klasse gemacht Jungs!
Dabei waren: Yannik, Malik, Marc-Lucas, Tobias, Fynn ,Tom-Luca ,Marc, Marcel, Alex, Tim

Staffelmeister! Eine erfolgreiche Saison der 1.E-Jugend Jhg.2003

Mit einer überragenden Leistung über die ganze Frühjahrsrunde hinweg, sicherten sich unsere Jungs die Staffelmeisterschaft. Mit 5 Siegen aus 5 Spielen und 26:8 Toren ließen wir Mannschaften wie z.b. K.Blankenese(3:2),Altona 93(7:0), SV Eidelstedt(5:1),SC Poppenbüttel(4:2) und Lurup(7:0) hinter uns.
Nach dem Sieg über Komet Blankenese war uns Trainern klar, dass diese Saison eine ganz besondere werden würde. Mit den Anforderungen, in dieser stark gemeldeten Staffel, verbesserten sich unsere Jungs in Sachen Spielstärke,Technik,Durchsetzungsvermögen und Selbstbewusstsein kontinuierlich.
Wir Trainer sind unglaublich Stolz auf unsere Truppe und hoffen auch nach den Sommerferien in einer wiederum stark gemeldeten Staffel diesen Erfolg zu bestätigen.
Der Wille unserer Jungs, noch viel erreichen zu wollen, ist riesig. In der nächsten Saison spielen wir als „alte“ E-Jugend und möchten die Jungs auch schon mal an die Anforderungen in der D-Jugend gewöhnen und langsam aufbauen.
Etwas mehr erhoffen sich unsere Spieler auch von der Pokalrunde nächste Saison, nachdem es in dieser Saison nur für die 4.Runde gereicht hatte.
Zum Meisterkader zählen: Yannik, Malik, Marc, Marc-Lucas,Fynn,Tom-Luca,Alex,Tim,Marcel,Tobias
Danke Jungs für diese geile Saison und für die Wasserdusche nach dem Spiel!
J
Die Trainer Christian und Erdal

Eine kleine positive Zwischenbilanz

Der Tanz auf drei Hochzeiten (Punktspiele, Pokal und Turniere) scheint der 2.E-Jugend ganz gut zu gelingen.
In der Liga steht das Team zwar noch punktlos da, zeigte bei der bitteren 3:4-Heimniederlage aber gegen Tangstedt einen großen Entwicklungssprung und war nur wenige Minuten von einem Sieg entfernt. Nach dem frühen Rückstand zeigte das Team eine große Moral und ging sogar 3:2 in Führung. Billy und Matti wirbelten dabei im Sturm ohne Pause und auch über die Flügel wurde das Team häufiger gefährlich. Doch eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr und ein abgefälschter Schuss sorgten für die späte Niederlage.

Im Pokal haben unsere Grün-Weißen einen richtigen Lauf. Das 4:2 gegen Niendorf in Runde 3 war schon ein großartiger Erfolg, doch am vergangenen Dienstag verlängerte das Team sein Pokalabenteuer auf eindrucksvolle Weise. Mit einem 15:3 an der Eimsbüttler Bundesstraße setzten sich die Jungs gegen ETV durch. Der perfekte Kunstrasen kam unserem Spiel entgegen und einfach jeder machte ein gutes Spiel. Die Passstaffeten funktionierten und im Abschluss zeigten sich alle eiskalt.
So wartet am Dienstag nun im Achtelfinale (!) der Rahlstedter SC. Auch wenn die Hinreise beschwerlich werden könnte: Jetzt wollen wir unbedingt den Schritt in das Endturnier gehen.

Und auch bei den Freundschaftsturnieren gibt die 2.E-Jugend ein gutes Bild ab.
Im strömenden Regen von Schnelsen sprang beim Pfingstturnier ein guter 6. Platz (von 16) heraus.  Einem ungeschlagenen Auftritt in der Gruppenphase (inklusive Comebacksieg gegen Komet Blankenese) folgte zwar das dramatische Ausscheiden gegen die Nordlichter Norderstedt, doch nach zwei guten Auftritten gegen Germania Schnelsen und Hetlingen stand am Ende ein Rang im ersten halben Dutzend des Teilnehmerfeldes. Die Mannschaft überzeugte mit großem Kampf auch gegen stärkere Gegner und effizientes Auftreten vor dem Tor. Starken 10 Toren, unter anderem ein schneller Abschluss mit links von Yannick oder einem einwandfreiem Kopfball nach Ecke von Marc-Lucas, stehen nur 4 Gegentore gegenüber.

Mit den guten Ergebnissen der letzten Wochen im Rücken wollen wir bis Mitte Juni die Saison noch positiv zu Ende bringen und zufrieden in die Sommerpause gehen.

Berg und Talfahrt der 1.E-Jugend.

Nach dem Sieg im ersten Saisonspiel gegen Lurup (7:3), folgte unter der Woche ein herbes 0:5 im Pokal gegen Barmbek-Uhlenhorst. Am letzten Samstag mussten unsere Jungs im zweiten Saisonspiel auf Grand in Altona antreten. Eine Premiere für die meisten Kinder, die mit dem harten Untergrund bisher keine Erfahrungen hatten. Doch die anfängliche Skepsis wich schnell der Meinung, dass es hier und heute nur einen Sieger geben konnte, Wedel!
Unsere Jungs von Beginn an konzentriert, mit viel Spielwitz und einer Menge an Chancen. Zwischen der vierten und neunten Spielminute gingen unsere Kicker mit 3:0 in Führung, sodass es mit 5:0 in die Pause ging. Nach der Pause war ein kleiner Bruch im Spiel aufgrund von Selbstdarstellungen einiger Jungs, anstatt weiterhin mit Kombinationen den Gegner auszuspielen. Diese Phase dauerte aber nur die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte, in der auch der Gegner das eine oder andere Tor hätte erzielen können, danach griffen die Umstellungen und es ergaben sich wieder einige Torchancen. Unsere Jungs trafen in der Folgezeit noch zweimal das Tor zum 7:0 Endstand.  Auch ein weiteres Tor wäre möglich gewesen, aber ob der Ball beim Wembleytor von Tim hinter der Linie war, konnten wir von der Seitenlinie nicht erkennen.
Bedanken möchte ich mich noch bei Mario, der in Altona kurzfristig als Schiedsrichter tätig war, wie auch bei unserem Heimspiel.
Nun müssen die Jungs am kommenden Samstag 12:00 Uhr an der Simrockstr.  auf Kunstrasen beim Punktgleichen und nur um ein Tor besseren Tabellenersten Komet Blankenese antreten.
(C.B.)    

 

Erfolgreicher Auftritt der 1.E-Jugend `03

Am Sonntag hatten unsere 2003er Ihr erstes Saisonspiel gegen den SV Lurup. Durch den langen Winter konnten unsere Jungs leider nur einmal auf Rasen trainieren, dafür lief es etwas überraschend sehr positiv. Unter den Augen von zahlreichen Eltern und Familienangehörigen konnten die Luruper mit 7:3 besiegt werden.
Die Jungs kamen sofort ins Spiel und alle lieferten eine klasse Leistung ab. Mit schönen Kombinationen und viel Laufbereitschaft erspielte sich unsere Mannschaft ein ums andere Mal hervorragende Möglichkeiten und der Luruper Trainer befürchtete schon eine Niederlage im zweistelligen Bereich. In dieser „Stark“ gemeldeten Staffel kommen aber auch noch andere Kaliber vor die Brust z.B. den aktuellen Hallenpokalsieger aus Eidelstedt, Altona 93 oder SC Poppenbüttel.
In den Spielen gegen diese Mannschaften muss unsere Abwehr mit genauso viel, oder etwas mehr, Leidenschaft und Übersicht agieren  wie gegen Lurup.
Besonders schön war zu sehen, dass die Jungs unsere Trainingsübungen auch im Spiel umsetzen konnten und sich dadurch noch mehr Möglichkeiten ergeben werden in den nächsten Spielen das Tor zu treffen.
Am 11. Mai spielen unsere Kicker ein internationales Turnier in Elmshorn, und wir Trainer sind genauso gespannt, wie die Jungs auch, ob man sich auch gegen Mannschaften aus Dänemark oder den restlichen Regionen Deutschlands behaupten kann.
(C.B.)

 

Die E-Jugend auf dem Weg in den Frühling

Raus aus der Halle, ab auf den grünen Rasen – die 2003er des Wedeler TSV sind heiß auf die Draußensaison. 
Beide Teams haben ihre Hallenrunde im Mittelfeld abgeschlossen und bei den verschiedenen Turnieren, unter anderem in Niendorf und Tornesch, haben sich die Jungs toll verkauft. Ein besonders schöner Erfolg war der zweite Platz beim 2002er-Turnier des SC Cosmos, wo man den ein Jahr ÄlterenKonkurrenten Paroli bieten und richtig Werbung für unser Team machen konnte. 

Doch jetzt geht unser Blick nach vorne.
Am 15.März beginnt das Draußentraining, ein Monat später die Punktspielserie.
Die 1. E-Jugend bekommt es mit Lurup, Altona 93, Komet Blankenese, Poppenbüttel und dem SV Eidelstedt zu tun. Für die 2.E. geht es zuhause gegen Tangstedt, Rantzau und Hemdingen/Bilsen, auswärts gegen Sternschanze und Victoria Hamburg. Das Staffelfinale findet am 09.06. statt.

Und auch im Pokal geht es zur Sache; in der dritten Runde heißen die Gegner Barmbek-Uhlenhorst (1.E.) und Niendorf (2.E.).

Gleich dreimal führt uns der Weg zu Freundschaftsturnieren. Am 11.05. sind wir beim Timm-Turnier in Elmshorn zu Gast,a m 18.05 folgt das Pfingstturnier bei Germania Schnelsen und am 16.06. wollen wir uns beim Stadtwerke Tornesch-Pokal von der besten Seite zeigen.

Wir freuen uns auf eine schöne Zeit bis zu den Sommerferien und auf jeden Neuzugang, der unsere Mannschaft verstärken möchte.

2.E-Jugend: angenehmer Weihnachtsabschluss in der Hallenrunde

Nach vier Hallenrunde ist es für unsere 2. E-Jugend an der Zeit, eine kleine Zwischenbilanz zu ziehen. Die fällt eher durchwachsen aus. Alle zwei Wochen zeigt die Mannschaft ein anderes Gesicht. Dem schleppenden Start Ende Oktober folgte eine sehr ansehnliche Hallenrunde am Moorkamp mit 7 Punkten. Weitere zwei Wochen später lief es dann wieder ganz anders. Nur 1 Punkt konnte die Mannschaft am Rispenweg ergattern. 

Bei der letzten Hallenrunde vor dem Jahreswechsel zeigte das Team wieder, was es so alles draufhat. 
Erster der drei Gegner an der Budapester Straße war Altona 93. In einem spannenden Spiel gab es ein spekatuläres 2:2. Durch Cedric und Aivas zweimal in Führung gegangen, gelang es uns nicht den Vorsprung zu halten. Dank frühem Pressing hatte Aivas sogar noch einmal die Chance zum Siegtreffer, scheiterte aber knapp. 

Im zweiten Spiel gegen Sternschanze war das Glück mehr auf unser Seite. Die 2:0-Führung nach 5 Minuten gab Sicherheit. Einmal Jan (witziger Gangnam-Jubel) und Marc-Lucas trafen früh. Auch der Anschlusstreffer konnte uns nicht aus der Ruhe bringen. Hinten standen Ekrem und vor allem Lennart in seiner ersten Hallensaison sicher und vorne durfte sich Kalle noch in die Torschützenliste eintragen. 

Perfekt lief dann das letzte Spiel gegen die bis dahin ungeschlagenen Luruper. Cedric traf zum zweiten Mal an diesem Tag, Marc-Lucas steuerte noch einen Doppelpack bei. Nach dem abgesprochenen Torwartwechsel stand Kalle zwischen den Pfosten und packte sicher zu. Der bisherige Torwart Tom zeigte in der Abwehr eine bissige Leistung. 

So überwintern wir im sicheren Mittelfeld unserer Hallenstaffel. Eine Frage bleibt: Warum nicht jedes Wochenende so? 

Mit dabei: Tom - Kalle - Aivas - Lennart - Jan - Cedric - Marc-Lucas - Ekrem

Die weiteren Daten: 
Trainingsauftakt: 11.01.12 Halle Bergstraße 15 Uhr

nächste Hallenrunde: 13.01.12 Rispenweg 14 Uhr 30 

Allen Anhängern der E-Jugend und des Nachwuchses des TSV frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Gelungener Start in den Pokal

So einen Einstand im Pokalwettbewerb hätten wir Trainer nicht erwartet. Die Jungs waren auf Ihr erstes Pokalrundenspiel richtig heiß und deshalb gingen Sie hochkonzentriert und motiviert zu Werke.
Die Kinder aus Elmshorn konnten einem zur Halbzeit schon leid tun, denn zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 8:0.

 

Mit unglaublich viel Laufbereitschaft, Leidenschaft und Können zeigten unsere Kicker Ihr bis hierhin bestes Spiel im Dress des Wedeler TSV.

 

Wir möchten hier keinen einzelnen extra hervorheben, denn es war eine Partie in der eigentlich alle überzeugt haben. Erwähnen möchten wir das alle Spieler, bis auf unseren Torwart Yannik, ins gegnerische Tor getroffen haben. Dabei waren etliche sehenswerte Treffer, ob mit einer Einzelleistung oder richtig gutem Kombinationsspiel. Nun gehen wir mit breiter Brust in die Saison in der wir Stark gemeldet haben. Bereits am nächsten Samstag kommt es zum Showdown mit unserem sehr gut bekannten Gegner aus Hetlingen.

 

Dabei waren: Yannik,Malik,Jan,Marc,Fynn,Tom,Marcel,Tim

 

(C.B.)

 

Angenehme Atmosphäre beim ersten Sommercup der E-Jugend

(05.08.2012 Schulauer Rasen)

Debüt geglückt, das kann man im nächsten Jahr nochmal machen: Das waren die Gedanken von allen Beteiligten rund um den ersten Sommercup der Wedeler 2003er.
Lang genug hat es gedauert einen Termin zu finden, lang  waren auch die Planungen. Und am 05.08 war es soweit. Alle Fragezeichen vor dem Turnier konnten beantwortet werden und es entwickelte sich ein harmonisches Turnier. Bei erfreulicherweise gutem Wetter traten die Teilnehmer in einer 6er-Gruppe an, jeder gegen jeden. Neben zwei eigenen Mannschaften durften wir den TSV Uetersen, Blau-Weiß 96, Komet Blankenese und den Hetlinger MTV als Gäste begrüßen. Die Zuschauer bekamen teilweise spannende und hochklassige Spiele zu sehen. Einer der Höhepunkte war das mannschaftsinterne Duell zwischen Wedeler TSV A und Wedeler TSV B. Beide Mannschaften waren durch die ungewöhnlichen Gegner aus den eigenen Reihen etwas verunsichert. Das B-Team gewann das Spiel mit 2:1 und das entscheidende Tor erzielte ausgerechnet Neuling Aywas. Kurz vor Ende des Turniers stand das absolute Topspiel an. Die punktgleichen Spitzenreiter Blau-Weiß 96 und Hetlingen trafen direkt aufeinander. Dem Sieger dieser Partie war der Turniersieg nicht mehr zu nehmen. Und der Hetlinger MTV zeigte eindrucksvoll, dass die 2003er des HMTV eine der besten Mannschaften des Kreises sind. Sie gewannen mit 4:0 und sicherten sich den Siegerpokal. Zweiter wurden die starken Blau-Weißen aus Schenefeld, unser A-Team kam auf Platz drei, knapp vor Team B. Die Plätze 5 und 6 belegten Komet Blankenese und der TSV Uetersen. Insgesamt nahm das Turnier einen sehr erfreulichen Verlauf.

Die gesamte Mannschaft möchte sich bei den Gästen und allen mitanpackenden Eltern und Helfern bedanken.  Denn ohne eure Hilfe wären Organisation und  Verpflegung gar nicht zu leisten.
Auf ein nächstes Mal!

Guter Saisonabschluss

Zum Abschluss noch einmal zwei schöne Termine: Am Samstag das Willi-Hoffmann-Turnier in Schenefeld und am Sonntag das letzte Punktspiel zuhause gegen Tornesch.
Das Turnier in Schenefeld war super organisiert, Tombola, Grill und auch der gebotene Fussball passten super zusammen. Dass wir leider nicht unser komplettes Leistungspotential abrufen konnten und uns mit dem zehnten Platz zufrieden gaben, war zwar schade, doch wir haben gekämpft und sind vielleicht nach einer langen Saison nicht mehr so ganz frisch gewesen. Neben Tom-Lucas Hauptgewinn bei der Tombola konnten wir noch etwas ganz anderes Positives mit nach Hause nehmen. Uns würde nämlich der Fair-Play-Pokal verleihen; ein Zeichen, das, ungeachtet aller denkbaren kritischen Konnotationen, uns ein sehr gutes Gefühl gibt. Anscheinend treten wir als sehr sportsmännisches und faires Team auf und haben eine positive Ausstrahlung. Uns als Trainer macht das natürlich sehr stolz.
An dieser Stelle auch noch ein herzliches Dankeschön an den Veranstalter Blau-Weiß 96!
Am nächsten Morgen stand Union Tornesch um 11 Uhr bei uns auf dem Platz und wir wollten einen gelungen Saisonabschluss finden. Das gelang uns eigentlich auch bis auf die 10 Minuten vor der Pause. In denen kassierten wir drei Kontergegentore und so waren der Führungstreffer durch Billy und der Anschlusstreffer von Tim in der zweiten Halbzeit zu wenig und Union nahm alle drei Punkte mit nach Hause. Dass auch das nicht unser volles Potential war, ist zwar schade aber wohl oben genanntem Grund geschuldet und so nicht allzu beunruhigend für die neue Saison.
In der wollen wir wieder voll angreifen und probieren uns an einem Projekt mit zwei Mannschaften, von der eine sich in der starken Staffel zeigen will, die andere weiter macht wie bisher und auf weiterhin gutem fussballerischen Niveau arbeitet.
Wir sind immer offen für Neuzugänge und freuen uns über jeden, der bei unserem Training vorbeischaut. Alle weiteren Infos folgen in den nächsten Wochen.

Am 05.08 steht erst mal unser Sommercup an. Dort wollen wir uns als freundlichen Gastgeber präsentieren und einen schönen Fussballsonntag auf die Beine stellen.

Prestigeduell in Hetlingen

Beim Liga-Cup des MTV Hetlingen durften unsere Jungs das Vorspiel bestreiten. Gegner war die F-Jugend des HMTV. Wie in bisher allen Begegnungen mit unseren Freunden aus Hetlingen, war auch in diesem Spiel viel Feuer drin.
Unsere Jungs fühlten sich wie die großen Stars, beim Einlaufen wurde jeder einzelne mit Namen und Rückennummer vorgestellt.
Nun zum Spiel, in dem wir loslegten wie die Feuerwehr. Bereits nach fünf Minuten führten wir mit 2:0 durch die Tore von Tom-Luca und Marc. Mit schönen Kombinationen trugen wir weitere Angriffe vor, aber Hetlingen hielt spielerisch dagegen und erzielte den Anschlusstreffer zum 1:2 durch Michel. Im Gegenzug erzielte wiederum Marc das 3:1 für uns. Zu diesem Zeitpunkt gaben wir leider das Spiel aus der Hand, und wieder war es Michel der mit zwei Toren zum 3:3 Halbzeitstand traf.
Nach der Pause ließen es beide Teams etwas ruhiger angehen. Mitte der zweiten Hälfte war es Alex, der nach einem schönen Solo, das 4:3 für uns erzielte. Hetlingen rannte von da an ständig auf unser Tor an, aber unsere Abwehr mit Malik und Lukas sorgten mit toller Übersicht und gut geführten Zweikämpfen dafür, dass es bei diesem Spielstand blieb.
Eine kleine Überraschung gab es nach dem Spiel. Die Jungs beider Mannschaften erhielten jeder eine Medaille und einen Pokal zur Erinnerung gab es auch noch.
Mit dabei: Yannik,Malik,Lukas,Fynn,Tom-Luca,Marcel,Marc,Tim,Alex und Gastspieler Cedric

Silber in Tangstedt

Wieder ein Platz unter den ersten drei nach dem 3.Platz beim Airport-Cup, einen guten Eindruck hinterlassen, aber vielleicht ein bisschen enttäuscht, dass es nicht für ganz oben gereicht hat?! So sieht unser Fazit des „Fussballtags beim Tangstedter SV“ aus.
Am frühen Sonntagnachmittag waren wir nach Tangstedt gereist und wollten vom ersten Spiel an alles zeigen. Im Modus Jeder-gegen-Jeden war es besonders wichtig, das Eröffnungsspiel gegen die Zweite Mannschaft des Gastgebers zu gewinnen. Wir taten uns lange schwer, schafften es zu selten in der Offensive Überzahlsituationen mit einfachen Pässen zu verwerten. So war es Marcel der kurz vor Schluss das Siegtor zum 1:0 erzielte.
Gegen Appen begannen wir besser und gingen in Führung. Doch dann der Doppelschocker: Auf einmal lagen wir 1:2 hinten, dann jedoch zeigten wir ein gutes Herz und schafften es das Spiel erneut zu drehen. Bezeichnend, dass alle drei Tore durch Schüsse von etwas weiter weg erzielten wurden.
Im dritten Spiel mussten wir leider eine 0:2 Niederlage gegen den Gastgeber einstecken. Zwei ärgerliche Gegentore, unter anderem nach einem gegnerischen Torwartabstoss, waren zu viel, und auch offensiv fehlte erneut die Durchschlagskraft.
So hatten wir den Turniersieg nicht mehr in eigener Hand. Da Tangstedt auch gegen Eidelstedt gewann waren die Vorzeichen vor den letzten beiden Spielen klar: Gegen die mit jüngeren Spielern und leider völlig unterlegenen Pinneberger war ein Sieg Pflicht (Diese Aufgabe wurde mit einem 5 : 0 ordungsgemäß gelöst.) und das letzte Turnierspiel war dann das Endspiel um Platz zwei. Das war für uns Ansporn genug und es entwickelte sich ein rassiges Spiel, in dem wir mit hartem Zweikampfverhalten und hoher Laufbereitschaft unsere Geilheit auf den Silberang zeigten. Nach einem lang Ball aus der Abwehr war es Marc-Lukas, der vor dem gegnerischen Torwart an den Ball kam und denn Ball aus 15 Metern ins Netz drosch. Danach wurde es hinten einige Male sehr eng, aber besonders Kalle und Lukas bewiesen sich als unnachgiebige Wadenbeisser. So konnten wir den zweiten Platz eintüten und hatten so einen großen Grund zur Freude.
Vor uns liegt jetzt noch das prestigeträchtige Willi-Hofmann-Turnier in Schenfeld und das letzte Punktspiel gegen Tornesch. Wir hoffen am nächsten Wochenende einen positiven Abschluss für die Saison zu finden.

Kader: Jan B., Fynn, Alex, Marcel, Kalle, Lukas, Marc-Lukas, Tom-Luca, Ekrem

 

Airport-Cup in Langenhorn – Bronze für Wedel!

Unsere 1. F-Jugend spielte ein gutes Turnier und erreichte einen erfreulichen dritten Platz.

So kann man einen frühen Pfingstsonntag doch gut nutzen. Die Sonne scheint, ein sehr guter Rasen und ein flummiähnlicher Ball. Für Action war gesorgt.
Unser Team startete in das Turnier im Eröffnungsspiel gegen ETV; musste dort aber leider ein unglückliches 1:2 hinnehmen. Der zweite Treffer fiel in der Schlusssekunde nach einer Ecke. Doch die Enttäuschung konnten wir schnell in Willen umwandeln und gewannen das zweite Spiel gegen eine dezimierte Mannschaft aus Eppendorf mit 4:0. Besonders Tim fiel als eiskalter Vollstrecker auf. Auch die Abwehr hatte keine Probleme in diesem Spiel. Marc und Tom-Luca konnte sich zudem als Torschützen feiern lassen. Marc-Lukas glänzte als Vorlagengeber.
Unser drittes Spiel gegen Barsbüttel war leider wenig temporeich und endete gerechtfertigt 0:0. Wir vergaben einige Chancen und so kam in der Frage des Weiterkommens alles auf das letzte Gruppenspiel gegen den Gastgeber SCALA an.
Es entwickelte sich ein hoch spannendes Spiel, in dem wir früh ein Eigentor in Führung gingen. Hinten mussten Yannik einige Male in größter Not eingreifen und in allergrößter Not rettete Kalle sogar einmal auf der Linie. Doch wir konnten das Ergebnis halten und zogen in das Halbfinale gegen DuWo 08 ein. Dieses Team dominierte die Gruppe B und so probierten wir es mit drei Verteidigern. Malik, Jan und Lukas machten einen klasse Job und nachdem wir einen frühen Rückstand postwendend ausgleichen konnten, war das Spiel lange ausgeglichen. Leider machten ein schneller Antritt und ein Fernschuss in der letzten Minute den Unterschied, sodass wir nur noch die Chance auf Bronze hatten. Die verständliche Trauer wurde einmal mehr im Spiel um Platz 3 in Willen umgesetzt. Mit einer überzeugenden Leistung überrannten wir die zweite Mannschaft von SCALA mit 3:1 und jeder konnten sich noch einmal auszeichnen. Yannik glänzte in der letzten Minute überragend, Tobias war auf der rechten Seite überall zu finden und Tom-Luca beendete seine Pechsträhne im Abschluss auch noch.
Insgesamt können wir uns über dieses Resultat freuen und blicken voller Vorfreude auf die noch anstehenden Spiele und Turniere bis zu den Ferien. 

 

2003er gewinnen 5 - 1 in egenbuettel

Trotz 7 Ausfaellen konnten wir unser Auswaertsspiel in Egenbuettel mit 5 - 1 gewinnen.
Es war das erhoffte Erfolgserlebnis nach 2 ärgerlichen Niederlagen gegen Schnelsen und in Schenefeld.
Zwar gestaltete sich der Anfang schwierig und wir gerieten in Rueckstand.
Vorher gab es schon eine knifflige Szene, bei der unklar war, ob der Ball hinter unsere Torlinie rutschte oder nicht. Erst danach bauten wir vermehrt Druck auf.
So war es Billy, der mit zwei herrlichen Flachschuessen das Spiel drehte und dabei von zwei verunglueckten Abstoessen profitierte.
Kurz vor der Pause stellte unser fleissige Kapitaen Tom-Luca nach schoenem Pass von Billy auf 3-1.
Nach der Pause schafften wir es, das Spiel zu kontrollieren und den Ball weit von Tobias Gehaeuse fernzuhalten.
So war es Lukas, der nach einer Ecke am langen Pfosten den Ball ueber die Linie drueckte und sich so fuer eine engagierte Leistung belohnte. Doch es waren alle Spieler, die an diesem Erfolg gearbeitet haben. Marc und Malik mit viel Druck ueber rechts, Tom universell einsetzbar, Jan haut sich in jeden Zweikampf und auch Yannik nach langer Pause ohne Schwierigkeiten als Feldspieler.
Am Ende war es Kalle, der ebenfalls eine gute Leistung freistehend vor dem Tor mit einem Treffer abrundete.
So koennen wir positiv und mit dem Wissen um eine gewisse Tiefe im Kader auf die letzten 3 Spiele und vor allem unsere Turniere schauen.

Abschlussbericht zur Hallenrunde 11/12

Wir können dieses Hallenrunde nur als äußerst erfolgreich bezeichnen. Obwohl wir ohne veröffentlichte Ergebnisse spielen, sind wir mit unseren Resultaten und vor Allem den Entwicklungen sehr zufrieden. Unser Team Blau schloss ihre Hallenrunde mit mehr Siegen als Niederlagen ab und zeigte häufig sehr schönen Fussball. Leider blieb man am letzten Spieltag am 18.02 torlos; holte aber trotzdem 3 Punkte. Team Grün erreichte am letzten Spieltag in der Halle Böttcherkamp 10 Punkte. Einzig gegen den Gastgeber Osdorfer Born hieß es am Ende Unentschieden 0:0 . In den weiteren Spielen agierten wir sehr kontrolliert und gewannen mit 2:0 gg SCALA, 5:0 gegen HLT und 2:1 gegen Eintracht Norderstedt. Neben der Tatsache, dass Team Grün in der Hallenrunde ungeschlagen blieb erfreuen uns besonders die Leistung und die Einstellung der Spieler. In dieser Hallenrunde debütierten Ekrem und Kalle und beide konnten auch dieses Jahr ihren ersten Pflichtspieltreffer erzielen. Kalle brillierte auch im Tor und hielt uns gegen Osdorfer Born mit mehreren Paraden von einer Niederlage ab. Aber auch Jan H. in der Abwehr, Tom im Tor, Billy, Marc-Lucas, Tobias, Jan B. und Alex spielten eine schöne Hallenrunde und überzeugten uns oft durch spielerisch sehr gut vorgetragene Angriffe. Ein besonderes Highlight unserer Hallesaison bot uns Team Blau mit dem Turniersieg in Holm beim Turnier vom HMTV Hetlingen. Mit diesem zweiten Turniersieg innerhalb eines Monats haben wir den Fluch des ewigen Zweiten endgültig besiegt und hoffen, uns beim abschließenden Hallenturnier in Schenefeld weiterhin so gut präsentieren zu können. Positiv herauszuheben ist, dass wir uns in Holm gegen sehr starke Gegner durchsetzen konnten. (z.B SC Victoria oder Gastgeber Hetlingen). Doch im Training merkt man schon: Die Jungs hält nichts mehr in der Halle, die wollen wieder nach draußen. Ein bisschen müssen wir uns noch gedulden aber im März beginnt die Punktspielsaison, die unter Anderem mit dem Spiel gegen die erste Mannschaft von Blau-Weiß nicht einfach sein wird. Doch in dieser Staffel ,deren Anfahrtswege nicht zu weit und die Spiele schön auf 3 Monate verteilt sind, ist einiges drin und das Trainerteam freut sich schon.